Mitarbeit

Das Frauengesundheitszentrum Kärnten lädt Frauen und Mädchen und ebenso Fachkräfte ein, aktiv an der Gestaltung von frauenspezifischen, gesundheitsförderlichen Angeboten und Maßnahmen mitzuwirken. Diese Beteiligung unserer Zielgruppen als Expertinnen und Experten ist eine Maßnahme zur Qualitätssicherung, um die gesundheitliche Chancengerechtigkeit von Frauen und Mädchen zu verbessern. Um zielgruppenspezifisch den Gesundheitsbedürfnissen von Frauen in unterschiedlichen Lebensphasen, Lebenswelten und Lebensformen nachgehen zu können, wenden wir unterschiedliche Instrumente der Beteiligung an bzw. stellen Sie Ihnen zur Verfügung.

Vorschläge und Anregungen
für unsere Angebote können Sie uns jederzeit per E-Mail mitteilen oder uns in einem persönlichen Gespräch vorstellen.

Selbstverständlich haben Sie bei jeder unserer Veranstaltungen die Möglichkeit uns Themen zu nennen – völlig vertraulich mittels eines Fragebogens – zu denen Sie sich vom Frauengesundheitszentrum Kärnten Informationen, Unterstützung oder Veranstaltungen wünschen.

In wiederkehrenden Abständen laden wir zu thematischen Gesprächsrunden ein, führen Befragungen oder Focusgruppen durch bei denen Sie mitwirken und Ihre Fach- und Lebensweltexpertise einbringen können.

Wenn Sie Versorgungslücken oder Benachteiligungen für Frauen und Mädchen im Gesundheitswesen entdecken oder selbst erleben, können Sie sich stets vertraulich an uns als Interessensvertretung wenden.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Gesundheit von Frauen und Mädchen. Deswegen ist das Frauengesundheitszentrum Kärnten beauftragt, frauenspezifische Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention umzusetzen. Die Basis für die Umsetzung dieser Aufgaben (siehe: Das Frauengesundheitszentrum Kärnten) bilden das österreichische Gesundheitsförderungsgesetz, die Nationale Strategie öffentliche Gesundheit, die Qualitätskriterien der Frauengesundheitszentren in Österreich, die Gesundheitsziele Österreich, die Landesgesundheitsziele Kärnten, der Aktionsplan Frauengesundheit sowie die Richtlinien der Förderstellen des Frauengesundheitszentrum Kärnten.

Auf Basis dieser Richtlinien arbeiten wir zusammen mit Referentinnen, Institutionen und Praktikantinnen, die Interesse an ganzheitlicher, frauengerechter Gesundheitsförderung mit evidenzbasierten Methoden haben.

Das Frauengesundheitszentrum Kärnten steht für eine vorurteilsfreie Arbeitswelt und strebt Diversität bei den beschäftigten Frauen an. Die Vielfalt (unterschiedliche Herkunft, Ethnie, Religion, Lebensform, sexuelle Orientierung, Lebensalter und Behinderung) bei Mitarbeiterinnen, Referentinnen und Praktikantinnen sehen wir als Bereicherung. Dementsprechende Bewerbungen sind ausdrücklich gewünscht.

Nicht zu den Aufgaben des Frauengesundheitszentrum Kärnten gehören:

  • Verkauf oder Bewerbung von Produkten wie energetische Heilmittel, Nahrungsergänzungsmittel, Fitnessgeräte, Wellness- und Kosmetikprodukte
  • Vermittlung oder Empfehlung von Dienstleistungen und Produkten von gewinnorientierten (Einzel-) Unternehmen
  • Umsetzung von individuellen Behandlungen (Massage, energetische Heilbehandlungen, Schönheitspflege, Physiotherapie, Psychotherapie…)
  • Bewerbung von Veranstaltungen, Bildungsangeboten und Dienstleistungen, die den genannten Richtlinien nicht entsprechen oder / und nicht in den Aufgabenbereich des Frauengesundheitszentrum Kärnten fallen.